Veranstaltungen
  Gesetz     Aktuell     Sudetendeutsches Haus     Institutionen     Museum     Spenden     Kontakt  
außerhalb des Hauses
Allgemein:
Startseite
Impressum
Sitemap

im Sudetendeutschen Haus


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Dienstag, 3. Mai, 18.00 Uhr

Lesung mit anschließender Diskussion


Josef Wilfling: „Das ganz normale Böse“

Der legendäre Mordermittler Josef Wilfling, mit Wurzeln im Egerland, arbeitete 22 Jahre bei der Münchner Mordkommission und war von 2002 bis 2009 ihr Leiter. In seinen Büchern beschäftigt sich der Bestsellerautor mit dem Bösen, das jeden Menschen zum Mörder werden lassen kann, mit den Motiven der Mordtaten und mit dem Leben der Angehörigen danach.

Adalbert-Stifter-Saal


Heimatpflegerin der Sudetendeutschen, Bundeskulturreferent der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Haus des Deutschen Ostens

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de
www.sudeten.de
www.hdo.bayern.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Dienstag, 31. Mai, 18.30 Uhr

Ringveranstaltung

Festkolloquium zum 85. Geburtstag von Dipl.-Ing. Karl Helmut Bayer und zum 75. Geburtstag von Prof. Dr. Kurt Franz

Dipl.-Ing. Karlheinz Beer:
„Karl Helmut Bayer – Architekt der Nachmoderne“
Verleihung der Verdienstmedaille „Pro meritis“

Prof. Dr. Bernhard Meier:
„Kurt Franz – Literaturvermittler, Leseförderer und Homme de lettres. Ein Streifzug durch 50 Jahre Bildungsgeschichte“

Musik:
Christoph Probst (Violoncello) und Barbara Probst-Polášek (Gitarre) spielen Werke von Antonio Vivaldi, Roland Leistner-Mayer, Manuel de Falla, Bedřich Smetana und Aleksander Arutjunjan

Adalbert-Stifter-Saal

Eintritt frei

Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste

www.sudetendeutsche-akademie.eu



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Donnerstag, 2. Juni, 19.00 Uhr

Lesung und Musik

Die Botschaft Karls IV.

Mit dem tschechischen Musiker Daniel Dobiáš, der Schauspielerin Susanne Schröder und dem Kinderchor Carmen aus Laun/Louny

Adalbert-Stifter-Saal

Eintritt frei
, Spenden erbeten

Kulturreferent für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein, Tschechisches Zentrum München, Generalkonsulat der Tschechischen Republik München

www.stifterverein.de
munich.czechcentres.cz
www.mzv.cz



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Freitag, 3. Juni, 19.00 Uhr

Musik

Blüh nur, blüh, mein Sommerkorn

Lieder aus dem Sudetenland und aus Bayern zum Mitsingen mit Dr. Erich Sepp.

Adalbert-Stifter-Saal


Eintritt frei

Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Dienstag, 7. Juni, 19.00 Uhr

Wissenschaftlicher Vortrag

Adalbert Stifters „Nachkommenschaften“

Dr. Jochen Berendes, Karlsruhe, spricht über Adalbert Stifters späte Erzählung „Nachkommenschaften“ (1864) und das Motiv des wirkungsvollen Schwiegervaters.
Berendes ist Autor des 2009 erschienenen Buchs „Ironie – Komik – Skepsis. Studien zum Werk Adalbert Stifters“

Adalbert-Stifter-Saal


Eintritt frei

Adalbert Stifter Verein

www.stifterverein.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Mittwoch, 8. Juni, 19.00 Uhr

Ausstellungseröffnung

„… des deutschen Brünner Ländchens“.
Das Museum der Brünner Sprachinselorte

Die Ausstellung zeigt Bestände des aufgelösten Museums der Brünner Sprachinselorte in Erbach


Öffnungszeiten:
Mo – Fr 9.00 – 19.00 Uhr
Feiertags geschlossen
Ausstellungsdauer: 9. Juni - 15. Juli
Ausstellungsort: Alfred-Kubin-Galerie
Vernissage: Adalbert-Stifter-Saal

Eintritt frei

Sudetendeutsche Stiftung

www.sudetendeutsche-stiftung.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Donnerstag, 16. Juni, 18.00 Uhr

Böhmischer Salon

Vom Becherbitter zur Becherovka

Böhmischer Salon und Sommerfest mit Vorträgen von Horst Engel (Karlsbader Heimatmuseum, Wiesbaden) und Milan Augustin (Karlsbad/ Karlovy Vary), einer Lesung aus den Aufzeichnungen von Hedda Becher-Baier aus dem Jahr 1945 und einer Gesprächsrunde mit deren Tochter Charlotte Pauli und Hans Pauli.
Moderation: Peter Becher.

Adalbert-Stifter-Saal


Eintritt 6 €, Mitglieder des ASV: 4 €

Adalbert Stifter Verein

www.stifterverein.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Sonntag, 19. Juni, 14.00 – 16.00 Uhr

Musik und Vortrag über Leierkästen / Drehorgeln

Musikalischer Nachmittag mit alten Weisen

Hans Brunner stellt seine Drehorgel vor.

Adalbert-Stifter-Saal

Eintritt frei

Deutscher Böhmerwaldbund Ortsgruppe München

www.boehmerwaldbund.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Dienstag, 21. Juni, 18.30 Uhr

Buchpräsentation

Dr. Rudolf Klinkhammer:

„Die Kirchenmusikhandschriften der Abtei St. Wenzel in Braunau / Böhmen und ihre Schreiber“
mit Musikbeispielen

Adalbert-Stifter-Saal

Eintritt frei

Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste
in Zusammenarbeit mit dem EOS-Verlag St. Ottilien

www.sudetendeutsche-akademie.eu
www.eos-verlag.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Montag, 27. Juni, 19.00 Uhr

Vortrag

„Böhmen um 1800 – Fluchtpunkt der europäischen Kulturgeschichte. Teil 2: Giacomo Casanova“
Vortrag von Prof. Dr. Stefan Samerski

Der Venezianer verdankte Böhmen die Berühmtheit seiner eigenen Person! Graf Waldstein musste ihn mehrmals einladen, den Lebensabend als Bibliothekar und Gesellschafter auf seinem Schloß Dux zu verbringen. Casanova nutzte diese letzten 13 Jahre, um sich literarisch einen Namen von Weltruf zu machen, zunächst durch die schriftliche Verarbeitung seiner Flucht aus den Bleikammern des Dogenpalastes, dann durch sein Hauptwerk: Geschichte meines Lebens. Sie ist viel weniger eine Skandal- und Frauengeschichte als vielmehr ein Sittengemälde der Epoche kurz vor der Französischen Revolution. Aber wo ist er beerdigt?

Adalbert-Stifter-Saal


Eintritt frei

Heimatpflegerin der Sudetendeutschen, Ackermann-Gemeinde in der Erzdiözese München-Freising und Sudetendeutsche Landsmannschaft – Bundesverband e.V.

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de
www.ackermann-gemeinde.de
www.sudeten.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Dienstag, 12. Juli, 17.00 Uhr

Vortrag

Hund und Katze

Mundartlich-Heiteres zu Brauchtum, Redewendungen, Aberglaube rund um Hund und Katze.

Adalbert-Stifter-Saal


Eintritt frei

Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Donnerstag, 21. Juli, 19.00 Uhr

Autorenlesung

Literatur über die Grenze

Die Schriftsteller Marianne Ach, München, Bernhard Setzwein, Waldmünchen, und ein Kollege aus der Tschechischen Republik lesen aus eigenen Texten und beleuchten das vielschichtige Phänomen „Grenze“.

Adalbert-Stifter-Saal


Eintritt frei

Adalbert Stifter Verein

www.stifterverein.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Dienstag, 26. Juli, 18.30 Uhr

Ringveranstaltung

Festkonzert zum 75. Geburtstag von Altvizepräsident Widmar Hader

Das Malinconia-Ensemble Stuttgart präsentiert Werke von Ludwig van Beethoven, Dietmar Gräf, Widmar Hader und Xaver Scharwenka.

Adalbert-Stifter-Saal

Eintritt frei

Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste

www.sudetendeutsche-akademie.eu



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Alle Veranstaltungen im Adalbert-Stifter-Saal. Eintritt frei, sofern nichts anderes angegeben.




Montag, 19. September, 19.00 Uhr

Vortrag

„Böhmen um 1800 – Fluchtpunkt der europäischen Kulturgeschichte. Teil 3: Clemens Fürst von Metternich“
Vortrag von Prof. Dr. Stefan Samerski

Der „Kutscher Europas“ lenkte die Habsburgermonarchie durch die vielfache Krisensituation der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Seine Familie war seit dem 17. Jahrhundert in Böhmen begütert. Der verschlagene Politiker und Bonvivant hielt nicht nur bevorzugt Kongresse von europäischer Bedeutung in Böhmen ab (Teplitz, Karlsbad etc.), sondern suchte dort aufgrund seiner vielfältigen Arbeitslast nach der napoleonischen Herrschaft Zerstreuung und Erholung, vor allem nach seinem Sturz 1848.

Heimatpflegerin der Sudetendeutschen, Ackermann-Gemeinde in der Erzdiözese München-Freising und Sudetendeutsche Landsmannschaft – Bundesverband e.V.

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de
www.ackermann-gemeinde.de
www.sudeten.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Donnerstag, 22. September, 19.00 Uhr

Vortrag

Zwischen Stifter und Schnitzler: Marie von Ebner-Eschenbach – Zeitgenossin der Moderne
Vortrag von Dr. Daniela Strigl


Wissenschaftlicher Vortrag der Wiener Literaturkritikerin und Germanistin („Berühmt sein ist nichts. Marie von Ebner-Eschenbach – Eine Biographie“) zur Modernität der mährisch-österreichischen Autorin.

Adalbert Stifter Verein

www.stifterverein.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Dienstag, 27. September, 18.30 Uhr

Ringveranstaltung

Prof. Dr. Hans-Michael Körner

„Museum und Ausstellung: zwei Vermittlungsinstanzen im Spannungsfeld von Geschichte und Politik“

Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste

www.sudetendeutsche-akademie.eu


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Dienstag, 4. Oktober, 18.00 Uhr

Salonabend

Böhmischer Salon Nr. XIII: Budweiser Bier & Co.

Ein vergnüglicher Abend über die Herstellung, die Ingredienzien und die Geschichte des Gerstensaftes mit 2 Referenten, passender Musik, Bier- und Hopfenprobe und vor allem mit frisch gezapftem: BIER!

Adalbert Stifter Verein

www.stifterverein.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Freitag, 7. Oktober, 19.00 Uhr

Musik

Bin ein lustiger Jägersknecht

Lieder aus dem Sudetenland und aus Bayern zum Mitsingen mit Dr. Erich Sepp

Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Samstag, 8. Oktober, 19.00 Uhr

Filmvorführung

Tschechische Filmdokumentation „Gottes Mühlen“

München-Premiere der tschechischen Filmdokumentation „Gottes Mühlen“ (Boží mlýny, 2015, 60 Min.) über die Entstehung des Eisernen Vorhangs 1945-1955 und die Zerstörung der ehemals deutschen Orte im Böhmerwald mit Zeitzeugeninterviews und Bildern der historischen Kulturlandschaft. Der Drehbuchautor und Regisseur Josef Císařovský und der Filmproduzent Aleš Hudský sind anwesend und stehen für das Publikumsgespräch zur Verfügung.
Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Sonntag, 9. Oktober, 14.00 Uhr


Musik und Kabarett


Musikalisch-heiterer Nachmittag

Musikkabarett mit André Hartmann, Kulturpreisträger der Sudetendeutschen Landsmannschaft

Deutscher Böhmerwaldbund e. V. Ortsgruppe München
Renate Ruchty, Vorsitzende, Email: ruchtybohmerwald@gmx.de

www.boehmerwaldbund.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Donnerstag, 13. Oktober, 19.00 Uhr

Vortrag

Jaroslav Rudiš: Im Nebel
In der Reihe „Mein Weg zu unseren Deutschen“. Die Vortragsreihe beschäftigt sich mit dem Bild und der Beziehung tschechischer Schriftsteller und Kulturschaffender zu den Sudetendeutschen.Kulturreferent für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein, Tschechisches Zentrum München

www.stifterverein.de
munich.czechcentres.cz


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Freitag, 14. Oktober, 19.00 Uhr

Ausstellungseröffnung

„Heidebrünnel“ im Altvatergebirge

Das Projekt eines Wiederaufbaues des Wallfahrtsortes Heidebrünnel am Roten Berg setzt sich eine Erneuerung der geistigen und kulturellen Werte zum Ziel.

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 9.00 – 19.00 Uhr
Feiertags geschlossen
Ausstellungsdauer: 17. Oktober - 21. November 2016
Ausstellungsort: Sudetendeutsches Haus - 3. Etage

Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Freitag, 21. Oktober, 19.00 Uhr c.t.

Öffentliche Festveranstaltung 2016


Begrüßung und Jahresbericht des Präsidenten der Akademie

Festvortrag von Prof. Dr. Widmar Tanner, Regensburg
„Kein intelligentes Leben im Weltall ohne Pflanzen“

Musikalische Begleitung
Jamina Gerl, Klavier

Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste

www.sudetendeutsche-akademie.eu



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Donnerstag, 27. Oktober, 19.00 Uhr

Vortrag

Entlang der Eger in historischen Bildern

Ein Vortrag von Referent Thomas Lang alias „Böhmerlangi“ aus Chemnitz für die Freunde des böhmischen Erzgebirges und alle, die es werden wollen.
Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Mittwoch, 9. November, 19.00 Uhr

Musik

„Kommt und lasst uns tanzen“

Herbstsingen mit dem Münchner Chorkreis unter der Leitung von Barbara Weingartner.
Heimatpflegerin der Sudetendeutschen mit Unterstützung des Kulturreferates der Landeshauptstadt München

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de
www.muenchen.de


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Mittwoch, 16. November, 10:00-16:30 Uhr

Dublettenabgabe

Dublettenabgabe der Wissenschaftlichen Bibliothek

Spenden zugunsten der Bestandserhaltung erbeten

Wissenschaftliche Bibliothek im Sudetendeutschen Haus, Collegium Carolinum

www.collegium-carolinum.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Donnerstag, 17. November, 19.00 Uhr

Buchpräsentation und Diskussion

Martin Haidinger: Franz Josephs Land

Präsentation einer kleinen Geschichte Österreichs. Anschließend Podiumsdiskussion über die Wahrnehmung des Kaisers in den Nachfolgestaaten der Habsburgermonarchie. Mit PhDr. Jiří Rak und Dr. Harald RothKulturreferent für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein, Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas, Kulturreferentin für Südosteuropa

www.stifterverein.de
www.ikgs.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Montag, 21. November, 19.00 Uhr

Vortrag

„Böhmen um 1800 – Fluchtpunkt der europäischen Kulturgeschichte. Teil 4: Ludwig van Beethoven“
Vortrag von Prof. Dr. Stefan Samerski

Der damals schon hochberühmte Musiker, aber schwierige Zeitgenosse suchte Böhmen häufiger auf, vor allem die Bäder im Nordwesten. Ihm lag neben Erholung vor allem am ungezwungenen Kontakt zu den politischen und kulturellen Zelebritäten, der dort leicht möglich war. Weithin bekannt geworden ist das persönliche Zusammentreffen von Goethe und Beethoven in Teplitz 1812, das zu einem veritablen Skandal führte. Heimatpflegerin der Sudetendeutschen, Ackermann-Gemeinde in der Erzdiözese München-Freising und Sudetendeutsche Landsmannschaft – Bundesverband e.V.

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de
www.ackermann-gemeinde.de
www.sudeten.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Dienstag, 22. November, 18.30 Uhr

Ringveranstaltung

Festkolloquium zum 75. Geburtstag von Prof. Dr. Hans Volker Rodt, Stellvertretender Sekretar der Naturwissenschaftlichen Klasse

Begrüßung durch den Präsidenten der Akademie

Laudatio
Prof. Dr. med., Dr. h.c. mult. Rainer Rienmüller

Festvortrag
Prof. Dr. Hans-Jochem Kolb, München
„Knochenmarkstransplantation“

Dankesworte des Jubilars

Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste

www.sudetendeutsche-akademie.eu



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Donnerstag, 24. November, 19.30 Uhr

Theatervorstellung


Blasmusik – Dechovka

Preisgekröntes Theaterstück des Prager Ensembles Vosto5 über die Nachkriegsereignisse in Dobrenz/Dobronín (Tötung deutscher Zivilisten im Mai 1945) und die historische Aufarbeitung vor Ort. Mehr als 30 Schauspieler wirken mit, Aufführung in tschechischer Sprache mit deutschen Obertiteln.
Eintritt 6 Euro/4 Euro (ermäßigt)

Kulturreferent für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein, Tschechisches Zentrum München, Deutsches Kulturforum östliches Europa

www.stifterverein.de
munich.czechcentres.cz
www.kulturforum.info



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Freitag, 25. November, 19.00 Uhr

Ausstellungseröffnung

Deutsch-tschechische Ausstellung des Vereins für Denkmalrenovierung im Auschaer Land (Spolek pro obnovu památek Úštěcka): Alois Klar (1763-1833) „Der Vater der Blinden“ in BöhmenDie Ausstellung würdigt die bahnbrechende Leistung des Universalgelehrten Alois Klar (1763-1833) aus Auscha, in dessen Prager Blinden-Erziehungs-Anstalt die Blinden zum ersten Mal ein Handwerk erlernen durften, mit dem sie zum Lebensunterhalt ihrer Familien beitragen konnten.

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 9.00 – 19.00 Uhr
Feiertags geschlossen
Ausstellungsdauer: 28. November 2016 - 17. Februar 2017
Ausstellungsort: Sudetendeutsches Haus – 3. Etage

Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Samstag, 26. November, 14.00 Uhr – 19.00 Uhr

Adventsmarkt

Böhmisch-Mährisch-Schlesischer Adventsmarkt

Handwerkliches, Künstlerisches und Kulinarisches zur Weihnachtszeit zum Betrachten, Kaufen und Kosten

Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Dienstag, 29. November, 18.30 Uhr


Vortrag

„Mahnruf an das Gewissen der Welt”: Heimattreffen als Instrument der internationalen Aufklärungsarbeit der Heimatvertriebenen in der Bundesrepublik Deutschland, 1948-1960


Peter Gengler, M.A., University of North Carolina at Chapel Hill

Collegium Carolinum und Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste

www.collegium-carolinum.de
www.sudetendeutsche-akademie.eu



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Mittwoch, 30. November, 19.00 Uhr

Vortrag

Kateřina Tučková: Die Brünner Sudeten

In der Reihe „Mein Weg zu unseren Deutschen“. Kateřina Tučková spricht u. a. auch über das Brünner „Jahr der Versöhnung“.


Kulturreferent für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein, Tschechisches Zentrum München

www.stifterverein.de
munich.czechcentres.cz


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Donnerstag, 1. Dezember, 19.00 Uhr

Musik

Fahrt in die Welt

Die Mezzosopranistin Constanze Heller und der Pianist Gerold Huber präsentieren Chansons von Erich Kästner, in der Vertonung des Reichenberger Komponisten Edmund Nick aus Anlass seines 125. Geburtstages.

Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Mittwoch, 7. Dezember, 19.00 Uhr

Lesung

Zeichen der Menschlichkeit 1938 – 1946


Berichte, Notizen und belletristische Texte über Beispiele der Mitmenschlichkeit in schwerer Zeit. Es lesen: Peter Becher, Anna Knechtel, Franziska Mayer und Wolfgang Schwarz.
Adalbert Stifter Verein

www.stifterverein.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Sonntag, 11. Dezember, 14.00 Uhr

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier des Deutschen Böhmerwaldbundes

Unter Mitwirkung der Böhmerwaldgruppe München und der Böhmerwald-Kindergruppe München

Deutscher Böhmerwaldbund e. V. Ortsgruppe München

www.boehmerwaldbund.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Dienstag, 13. Dezember, 15.00 – 17.00 Uhr

Musik

Böhmisch-Bayerisches Adventssingen

Unter der altbewährten Leitung von Dr. Erich Sepp erklingen weihnachtliche Weisen aus Böhmen und Bayern, nicht nur zum Zuhören, sondern auch zum aktiven Mitsingen.
Heimatpflegerin der Sudetendeutschen

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Druckbare Version